Archiv des Autors: gkulzer

Spendenaufruf: Medienboxen für Flüchtlingen

In der Stadtbibliothek Straubing gibt es seit einigen Wochen ein spezielles Medienangebot für Flüchtlingsheime. In den großen Boxen „Willkommen in Deutschland“ finden sich zahlreiche Bücher, Sprachkurse und Spiele, die beim Erlernen der deutschen Sprache helfen und zur unterhaltsamen Freizeitgestaltung anregen sollen. Auch ehrenamtliche Sprachpaten werden mit Materialien zur Didaktik und Vermittlung von Deutsch sowie Lernspielen unterstützt. Bei der Übergabe der ersten Box im Asylbewerberheim in Konzell (Landkreis Straubing-Bogen) wurde diese von den Bewohnern mit Begeisterung in Empfang genommen und der Inhalt sofort ausprobiert.
(Regina Herbst Dipl.Bibl. Stadtbibliothek Straubing)
https://www.oebib.de/bibliotheken/bibl-nachrichten/article/2015/10/05/medienboxen-fuer-fluechtlinge/
Künftig sollen noch weitere Boxen als Dauerleihgabe an Flüchtlingsheime verteilt werden.

Die Bibliothek der dritten Lebensphase

Mein Buch ist erschienen und kann absofort unter http://readerkontor.de/ bestellt werden (Bibliotheken erhalten den üblichen Rabatt von 10 %)

Bibliotheken als Ort der Begegnung für alle Bevölkerungsgruppen sollten sich nicht an Ausleihzahlen messen lassen, sondern an ihren Besucherzahlen. Diese wiederum hängen davon ab, welIMG_2305che Aufenthaltsqualität und Angebote die einzelne Bibliothek zu bieten hat. Bei Bibliotheksangeboten für Ältere ist es nicht unbedingt einfach, das passende Programm anzubieten. Ältere wollen und sollen auch nicht in eine Ecke gedrängt werden. Sie sind eine heterogene Gruppe mit vielfältigen Interessen. Ob ihr Leseverhalten der jüngeren Generation entspricht und daher seniorenspezifische Bestände unnötig sind, ist pauschal nicht zu beantworten. Allerdings ändern sich Interessen, gesundheitliche Einschränkungen können hinzukommen, technische Neuerungen entstehen und wollen verstanden werden.

Es ist daher zu überlegen,  welche Angebote es für Senioren geben muss, damit sie aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

ekz on tour in Köln

IMG_2240Gestern war die letzte Station von „ekz on tour“ in der Stadtbilbiothek Köln. Knapp 80 Kolleginnen und Kollegen folgten den sehr interessanten Vorträgen über das BibCheck-Angebot der ekz, Erfolgsrezepte für den digitalen Wandel in Bibliotheke, „Collection HQ“.

Auch für den persönlichen Austausch war genug Zeit eingeplant!

IMG_2214

Bildungsbrücke Bibliothek – von Anfang an

IMG_1974Die Fachkonferenz der Bibliotheksfachstellen in Deutschland tagte vom 23.09. bis 25.09. in Wiesbaden. Ca. 70 Kolleginnen und Kollegen aus Deutschland und Südtirol sind der Einladung gefolgt und konnten sich am 23.09. interessante Vorträge zu den Themen Leseförderung, Sprachförderung und E-Learning anhören. In den Pausen kam es zu angeregten Diskussionen.

Am 24.09. bestand die Möglichkeit die neue, noch nicht eröffnete Stadtbibliothek Bad Vilbel zu besuchen.

Im Anschluß fuhr man nach Ingelheim, um die dortige Stadtbibliothek zu besichtigen und über deren Neuplanung erste Informationen zu hören.

E-Readerschulung in der Stadtbücherei Kornwestheim

Am 04. September fand in der Stadtbücherei Kornwestheim eine Inhouse-Schulung zum Thema „Digitale Werke und mobile Geräte in öffentlichen Bibliotheken“ statt. 12 Mitarbeiterinnen erhielten viel technischen Input, konnten aber auch mit den mitgebrachten Geräten ausgiebig üben.

Ein paar Meinungen zum Seminar:

„Sehr gut erklärt, auch der Laie versteht etwas; große Auswahl an Readern; genug Zeit zum Testen“

„Sehr präziser und klarer Vortrag, lebendig und sehr gut für Bibliotheksmitarbeiter geeignet“

„Präzise Sprache, endlich mal eine nicht einschläfernde Schulung“